Japanische Weisheiten

Für ruhige Stunden
>

Freude und Leid

Wer nicht um das Leid weiß,
kennt keine Freude.

Sprichwort

Für den Menschen, sei er hoch oder niedrig gestellt,
ist es schwer, auch nur einen einzigen Tag in dieser Welt zu leben
ohne ein Herz voll innerer Freude.

Ii Naosuke

Sich an den einfachen Dingen des Lebens zu erfreuen,
bedeutet sein Leben zu genießen.

Kaibara Ekiken

Noch tiefer als eine Verletzung des Körpers
trifft den Menschen den Schmerz,
der seinem Herzen zugefügt wird.

Yoshida Kenkó

Wie tröstlich müßte es sein, mit einem Menschen,
dessen Herz ganz dem eigenen gleicht, vertraut zu plaudern
und sowohl besondere wie alltägliche
Dinge ohne Scheu mit ihm zu besprechen.
Aber einen solchen gibt es wohl kaum, und paßt man sich
daher bei einer Unterhaltung den Meinungen des
anderen an, so fühlt man sich einsam.

Yoshida Kenkó

In Leid und Jammer
einsam die Nacht zu liegen
bis an den Morgen:
Welche Ewigkeiten das
dauert, hast du´s erfahren.

Murasaki Shikibu

Weinende Kinder!
Des Regenschauers Wolken
drohen wie Geister.

Issa

Gutes und böses Schicksal,
Glück und Unglück
sind wie ein zusammengedrehes Seil.

Sprichwort

Freude ist der Ursprung des Schmerzens.

Sprichwort

Über menschliche Schwächen

Die Herzen der Menschen sind unbeständig
und ändern sich unversehens.

Ihara Saikaku

Unbedeutenden
Herzenswünschen liefre ich
nicht mein Leben aus:
Doch was dem Leben mitfolgt,
sind eben Herzenswünsche.

Murasaki Shikibu

Das menschliche Auge vermag zwar den fernen Himmel am Horizont,
aber nicht den eigenen Rücken zu sehen.
Mit dem Geist verhält es sich ebenso.
Die klügsten Leute erkennen ihre eigenen Fehler nicht klar.

Kaibara Ekiken

Über das rechte Lernen

Lerne-
und es werden dir Zweifel kommen;
zweifle-
und es werden dir Probleme kommen;
stelle dich den Problemen-
und es werden dir darüber Gedanken kommen;
mache dir Gedanken-
und du wirst Erkenntnis erlangen.

Kaibara Ekiken

Will man etwas Großes erreichen,
darf man nicht vergessen,
den kleinen Dingen seine Aufmerksamkeit zu schenken.
Denn aus der Anhäufung von kleinen Dingen
erwächst das Große.

Ninomiya Sontoku

Das Alte hören wir vom Lehrer.
Das Neue erfahren wir aus der eigenen Erkenntnis.
Haben wir Erkenntnis erlangt,
liegt das, ws wir lernen,
in uns,
und das den Menschen
auf ihre Fragen zu Antwortende
ist ohne Grenzen.

Ishida Baigan

Über die Liebe

Die menschlichen Gefühle
zeigen sich am tiefsten in der Liebe.

Motoori Norinaga

Mag einer in tausend Dingen
noch so hervorragen-
wenn er die Liebe mißachtet,
so ist es trauig um ihn bestellt,
und er gleicht einem kostbaren Becher ohne Boden.

Yoshida Kenkó

Begrenzt ist das Leben,
doch unerschöpflich die Liebe.

Ihara Saikaku

Fremd und doch vertraut:
Die Beziehung zwischen Mann und Frau.

Sei Shónagon

Über die Vergänglichkeit

noch ist der Tag nicht vorbei,
da ist das Leben schon vergangen

Wieder vorbei ein Tag.
Und auch mein eignes Leben-
so fragt man erschreckt.
Der Abendstunde Glocke,
ihr Ton voller Traurigkeit.

Jakunen

Diese Welt-
ein Traum oder Wirklichkeit?
Weder Wirklichkeit
noch Traum,
wer kann es wissen!
Sie ist und ist dennoch nicht.

Kokinwakashú (anonym)

Die Kinder von gestern
sind die Jugend von heute
und die Alten von morgen.

Kaibara Ekiken

Mit dem Gedanken an die Vergänglichkeit

Wann soll man klagen,
wann sollte man hoffen-
wenn´s dazu kommt,
die Zukunft kennen sie nicht,
die Menschen auf ihrem Weg.

Saigyó

Über die Vervollkommnung des Herzens

Des Wasserfalles
rauschend Wasser vom Nachtsturm
wird es versprüht;
und jeder Tropfen, der fällt,
spiegelt das Licht des Mondes.

Es gibt nur einen Mond,
doch er läßt sein Licht
auf jedem Wassertropfen ruhn!
Ein Wunder des himmlischen Gesetzes!
Und wie steht es mit der Menschlichkeit?
Auch hier gibt es nur eine Menschlichkeit,
und dennoch wirkt sie in allen Menschen.

Shibata Kyúó

Gut und Böse hängt von den Menschen ab,
nicht von den Tagen.

Sprichwort

Die Menschen zu kennen ist wahrlich schwer,
aber noch schwerer,
als die Menschen zu kennen,
ist es, um seine eigenen Fehler zu wissen.

Kaibara Ekiken

Bloßes Mitleid bereits für Menschlickeit zu halten,
ist keine Menschlichkeit.
einen einzigen schlechten Menschen zu ermahnen
und dadurch zehntausend zum Guten zu führen,
das ist große Menschlichkeit.

Hayashi Razan

Das Leben liegt weder in der Vergangenheit
noch in der Zukunft,
sondern allein in der Gegenwart.

Kamada Issó

Das Wesen der Menschlichkeit und das Wesen der Einsicht
sind ihrem Ursprung nach identisch.
Hat man Einsicht erlangt,
entspricht man der Menschlichkeit erlangt,
weiß man um die Einsicht.

Kamada Ryúkó

Alles, was man im Herzen fühlt,
findet im Gesicht seinen Ausdruck.
Das beinhalten die Worte:
"Wenn im Innern Wahrhaftigkeit herrscht,
tritt sie nach außen in Erscheinung".
Wie sollte also eine Verkrüppelung des Herzens verborgen bleiben?

Shibata Kyúó

Sind die Herzen im Gleichklang,
entwickelt sich auch über hundert Meilen hinweg Freundschaft.
Stimmen die Herzen nicht überein,
ist selbst mit dem Nachbarn dein Umgang möglich.

Kaibara Ekiken

Über Weise und Heilige

Hat man etwas im Herzen,
spricht das Auge es,
als sei´s der Mund.

Sprichwort

Einer der von guten Menschen gerühmt
und von schlechten getadelt wird,
ist wirklich edel zu nennen.

Kaibara Ekiken

Im Herzen frei von Zweifeln sein,
das ist Weisheit.
Im Herzen rechte Einsicht zu haben
und ohne Reue zu sein,
das ist Menschlichkeit.
Ein Herz voller Beherztheit und Stärke zu besitzen,
das ist Mut.
Weisheit, Menschlichkeit und Mut
sind die drei Tugenden der Heiligen.

Hayashi Razan



Monika Hubl-Moussa

Weisheiten fremder Kulturen:    Index  -  Antike   Asiatisch   Indianisch   Japanisch   Laotse   Aus aller Welt   Über die Weisheit
Inhaltsverzeichnis   Startseite   Copyright & Impressum